Wissenswertes zur Knolle

Knackige Facts

Egal ob Kartoffelstock, Pommes frites, Salzkartoffeln, Gschwellti oder als Salat – die Kartoffel ist wahrlich ein Weltmeister, was ihr Einsatzbereich angeht. Kein Wunder, ist sie hierzulande eines der wichtigsten Nahrungsmittel. Herr und Frau Schweizer verdrücken pro Jahr stolze 45 Kilogramm. Da haben selbst die beliebte Pasta oder der Reis das Nachsehen! Darüber hinaus ist sie auch ein regelrechter Schlankmacher! Wusstest du, dass sie fünfmal weniger Kalorien als Reis hat?

Genauso vielseitig wie die Einsatzbereiche der Kartoffeln sind auch die Namen, die sie zieren: Härdöpfel, Höröpfel, Gumel oder Häppere sind wohl die geläufigsten.

 

Hier gibt’s weitere spannende Facts zur runden Knolle

Spannende Sortenwelt

Nicht jede Sorte eignet sich für jedes Gericht! Wir müssen uns also bereits vor dem Einkauf überlegen, welche Kartoffeln sich für das geplante Menu eignet. Ist dir schon mal aufgefallen, dass die Verpackungen unterschiedliche Farben haben? Mit der blauen Verpackung kaufen wir mehligkochende Kartoffeln, mit der grünen festkochende.

Möchtest du mehr über die Kartoffelsorten entdecken? Schau hier rein.

 

Kartoffelsorten

Kartoffel Swiss made

Für die Schweizer Landwirtschaft ist die Kartoffel wichtig. Bei keinem anderen pflanzlichen Produkt ist der Inlandanteil so hoch, nämlich 80 Prozent. Im Vergleich dazu stammt nur etwa die Hälfte des Gemüses aus der Schweiz. Bei Früchten ist es nicht mal mehr jede dritte. Angebaut wird die Kartoffel hierzulande auf einer Fläche von 11’000 Hektar, das sind 11'000 Fussballfelder!

Sponsoren des Weltrekordversuchs

Image
Image
Image
Image